Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Computer
Grundbildung
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 01124

Info: Eine Begegnung kosmopolitischer Avantgarden.

In Kooperation mit der Stiftung Bauhaus Dessau.

Indien galt nach den furchtbaren Erfahrungen des Ersten Weltkrieges vielen Intellektuellen als imaginärer Sehnsuchtsort für künstlerische Alternativen. Umgekehrt interessierte sich die indische Elite für Deutschland und kam zum Studieren her. Und auch in den Bildungsreformen gab es Parallelen - 1919 wurde nicht nur das Bauhaus von Walter Gropius in Weimar gegründet, sondern auch die Weltuniversität von Rabindranath Tagore in Santiniketan.
1922 veranstaltete die Indian Society of Oriental Art eine Ausstellung mit Arbeiten von Bauhaus Künstlern wie Paul Klee, Lyonel Feininger und Johannes Itten neben Arbeiten von führenden Figuren in der indischen Avantgarde Bewegung, u.a. Sunayani Devi, Nandalal Bose und Gaganendranath Tagore. Die stellvertretende Direktorin der Stiftung Bauhaus Dessau Dr. Regina Bittner hat vor wenigen Jahren eine Rekonstruktion dieser Ausstellung in Dessau kuratiert. In ihrem Vortrag erzählt sie über die Bauhausausstellung in Kalkutta 1922, die im internationalen Kunstbetrieb ein einmaliges Ereignis war - ein Aufeinandertreffen künstlerischer wie intellektueller Verwandtschaften.

Kosten: 6,00 €

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Datum Zeit Straße Ort
Do. 08.10.2020 15:30 - 17:00 Uhr   Stiftung Bauhaus Dessau, Raum 2.22

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Juli 2020

Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich