Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Computer
Grundbildung
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 81128

Info: Nach der goldenen und silbernen Operette kamen Operetten mit "leichterem" Metall auf den Markt. Auf jeden Fall war dieses sehr "leichte" Musiktheater nicht nur in den 20ern, sondern auch noch in den 30ern äußerst populär. Titel wie "Die Blume von Hawaii" von Paul Abraham (1931), "Bezauberndes Fräulein" von Ralph Benatzky oder "Clivia" von Nico Dostal (1933) wurden bis zum Ende des 20. Jahrhundert oft gespielt.
Auch der frühe Tonfilm griff die Operettentradition auf und verhalf dem Genre zu einem neuen Medien-Leben und einer noch größeren, ungeheuren Popularität. Wer kennt nicht Musikfilme wie "Die drei von der Tankstelle" (1930) oder "Zwei Herzen im Dreivierteltakt" mit der Musik von Robert Stolz (1933)?
Die Musik dieser Operetten veränderte sich sehr stark gegenüber den "traditionellen" Operetten von Franz Lehár und Emerich Kálmán. Bei Abraham und Hollaender wurden aus Liedern Songs, aus Walzern wurde Foxtrott und aus den Kapellen wurden Bands.
Und die berühmte cultur-clash-Komödie "Das weisse Rößl" wirbelte alle Traditionen und Neuerungen durcheinander. Zur Premiere der berühmten Berliner Operette mit österreichischem Flair im Januar 2019 im Anhaltischen Theater berichten wir, was für eine so große Produktion in die Wege geleitet werden muss und verraten vorab Geheimnisse und Highlights.

Kosten: 5,20 €

Datum Zeit Straße Ort
Do. 15.11.2018 15:30 - 17:00 Uhr   Anhaltisches Theater, Probenstudio, Friedensplatz 1a

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Oktober 2018

Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich